Anno 1684.
Item In disen 1684igsten Jahr, Ist ein solcher harten Wünther gewest, dass vnssere früen weyngarten, nach dem See alle erfrohrn, wie auch alle Bodten weyngarten.

Item In disen Lang anhalteten winter seyn die Haydtbaurn über den See alle Tag, mit etlichen wagen herü­ber gefahren, haben alhier dass Brodt auf kaufft, wie sie alhier ein Laib Brodt vmb 4 gr. haben ein kaufft, haben sie drüben vmb 7 vndt 8 gr. geben, Haben auch Viel Handt müllen Lassen alhier Bey den Stainmezen machen, vndt mit Ihnen hin über gefirth. dass sie haben drauff gemallen, darmit sie nicht des Hunger sein gestorben, weiln ihn vergangene iahr von den feundt die Müllen alle verbrendt seyn worten, vnd wie sie erzölth haben, so haben sie des tags auf einer solchen Handt-müll zu 3 Laib Brodt herab flach gerüben, vndt gemallen.

Item zu aus gang, des January dises 1684igsten Jahr, haben Ihr May. ein Manifestum an die Stath alhier, wie auch an alle gespanschafften geschicket, dieses Inhalts dass man solt auff den 24 february. nach Prespurg zur Commis-sion, welche aldta solt gehalten werten erscheinen, dorten seine Clag vor Bringen, da wirdt ein Jeder von deme gefolmechtigten, welchen er an stat seiner wirdt Hin schicken aussrichtung geschehen, welches war der Herzog von Lothring. deme ihr May. haben abgeordtnet.

Item weyln man auf dieses Manifestum dess Kayssers sehr Viel gehoffet hat. dass den Vngern zu wider Bringen. Ihrer polytischen, absonderlichen der geistlichen freyheiten, wurdte sehr yil guetes Bey dieser Commission, Her auss Kommen, ist man mit freidten dar zu geraisst nach Prespurg. der auss gang disser Commission hat aber ein anders gezei­get. Dass man alda hat müessen einen Cörperlichen Aydt ab­legen. Ihro Kay. vnd Königl. May. ferner getreu zu verblei­ben, ein Jeder aber der sich an Ihr May. in werendten Tumuldt versündiget hat. vnd ist aber zur Commission Kom­men vndt erschinen, vnd hat vmb gnadte gebeten, den ist Gnadt. erzeiget, vnd also widerumben Ihn dess Kayssers huldt vndt gnadt auf vnd angenohmen worten, aber wegen erstathen der Kirchen so den Evangellischen vnd Callfinischen, seyndt von den Cartollischen von 1672 vndt 73 Jahr weckh genohmen worten. sol es darweil verbleyben. biss auf einen Landtag. Jedoch soll vnterdessen keiner ihn seiner Relligon angefochten werten, sondern sol Bey dess 1681 Landtags schluss verbleiben, wie auch wegen vnsserer Zweyen wekh genomben Därffer alss Klingenbach vndt Loibersbach. sol ess auch verbleyben Biss Künfftigen Landtag, wass aber wegen der freyen wahllen am S. Georgen Tag Belanget, sol dieselbe ohne einige anstos eines einzigen menschen, der gern, frey seyn wie vor hero vblich alhier zu Oedenburg gewessen noch ferner also verbleyben.

Vnter dessen aber hat der Graff Döckelly mit seynen grutzen. den gantzen Zipsserischen Commitattus allen ver­brennet, vndt gar übel. In den 13 Stethen Hauss gehalten.

Item ihn miten Mannath Marty. Haben Ihr Kay. Vndt Königl. May. einen Commissary ins Land hergesehicket als den Segredary Apbelly. welcher hat von den Landtstendten vndt Stethen, miessen die Klagen anhören, was die Soldaten hin vndt widter vor vngemach den Leuthen anthun, vndt viel mehr von den Leuthen Begehrn alss Ihr May. Befohllen hat, dass man ihnen geben solth. vndt ist auch alhier biss 8 tag gewest. da die gespanschafft vndt die Steth ihr Klagen an­gebracht, vnd er den Ofizierern solches was sie zu viel emp­fangen. Hat abgezogen Ihn ihrer Besoltung, welche alle al­hier haben miessen erscheynen, den er In des Hr. Leopoldt Nätl Hauss hat geloschiert.

Item den 17 April Hat man ihn der Vorstath mehr miessen 40 Mann von den Stierhämbischen Regementh an-nemben ihn die quartier, die ihn der Stath haben kein Hi­nein genohmen. sondern seyn ihn die 4 Viertl ein getheilt Worten gleich, zu denen andern die vor Her schon ihn winter seyn Hier gelegen.

Alss in den Ersten Viertl habens gehabt in allen 16 Köppf. in änderten viertl 24 Köpff: ihn 3ten Viertl 20 Köpff. in 4ten Viertl 34 Köpf.

Item dieses Ist auch vor ostern Müth den fleischackern, vndt der Gem. allhier vor Bey gangen, dass die Stath Meis­tern. Haben dass Rindtfleisch dass lb wollen vmb 6 vng. hacken, hernach nicht anderst als vmb 51/2 vng. vnd dass Kälbere vmb 6 vng. die gem. aber vnd der Rath hat ess ihnen nicht änderst alss Vmb 5 vng. dass rindtfleisch dass lb Zu Hacken verwilliget, denen Gey. M. aber zu den zwen tagen noch einen geben ihn der wochen zu Hacken. Alss Mantäg. mitwoch vndt sambstag. Diesse Haben miessen 2 lb rindt fleisch vmb 9 vng. dass Kälberne vmb 1 lb vmb 5 vng ge­ben, weiln aber die Stath meistern nicht vmb dissen preiss haben vollen hacken wie ess die gem. vnd der Rath hat gesezet. so haben die andern Meistern, dar weil auf den rath hauss. sollen verbleyben, der Zech M. aber hat sollen, mit zwen Herrn dess Raths. vndt die Ladt, mit Ihrn Brifilegium auf das Rath Hauss tragen, dass sie nun gesehen Haben, dass so Hin auss wil, haben sie angelobt biss auf pfingsten vmb diesen preiss dass fleisch Zu Hacken, wie ess der rath vndt gem. gesezt hat. Alss ihn den Stath Bencken dass Ib. rindfleisch vmb 5 vng. dass Kalb fleisch zwey 1b vmb 11 vng. die gey M. aber dass lb vmb ½ vng. wollfeiller.

Item am Sanct Georgen Tag. dieses 1684iste Jahr. Ha­ben wir vnssere freyen wahllen auf den Rath hauss Goth sey Lob, ohne Verhinternüs eines einzigen Menschen, so Ihro Kay. vndt Königl. May. Hete her geshhicket gehabt aber vnter vnss selber solche vneinigkeit entstandten, dass wir erst vmb 7 Vhr von den Rath hauss seyn abgangen. Aber Goth Lob mit gar gueter Verrichtung. In deme wir den herrn Leopolt Nätl: widerumben zu einen Herrn Burger Meister haben ge­macht, welcher vor hero von den Kay. Comissary Graffen Volgarth, wie endt zu ersehen anno 1681 auss den Rath her auss gethan. vndt anno 1675. wie endt zu ersehen von Bur­germeister Ampt abgesezet. vndt an stat seiner ein Cartollischer eingesezet. weiln aber die Gem. Ihre freyen wahllen widerumben hat. so ist er zum Burgermeister erwöhlt Worten, hernach nach verrichter wahl, welche nun ihme Betroffen, hat man von Rath hauss Herrn abgeordnet in seyn Hauss. vndt ihme solches Lassen andeuten vndt mit Bit er wolle, erschei­nen auf das Rath Hauss. mit welchen abgeordneten er also Balth ist Kommen, vnd Ihme von Herrn Mathias Preyner. Alss erwöhlten Herrn Stathrichter. Der Zöpter über antwor­tet worten, welchen er selber nach Hauss getragen hat. in Begleitung der gantzen gem. vnd weiln mir keinen Evangel­lischen Herrn Burgermeister, seit hero er ist abgesezet Wor­ten, haben gehapt. welches schon 9 Jahr ist. so hat ess Goth heyr widterumben zue lassen, dass er ist erwöhllet worten. wie hart ess ist zuegangen. wissen die zu sagen die Bey der gem. seyn.

Item ist auch diesses zu Beschreiben, dass es In diesen Jahr, so Viel Würmb hat gehapt, die nicht allein die Wälter haben ganz abgefressen, alss wen die Bammer alle Thyer wären, sondern auch die Bammen ihn Bamgärten vndt greyten in feldtern vnd Weingarten vnd weiln sye in wältern nichts zu fressen mehr haben gehabt, so seyn sye in die Weingarten grochen, so nahe an den wältern. und Zausig sein gelegen vndt in den selbigen die Botzen abgefressen an den Bögen, welches man noch nie erhört hat. dass die würmb eich über den weynstockh solten gemacht haben solchen zu verderben.

Item vmb die Pfingsten hat man den fleischhackern dass fleisch, biss. auf Johanny Zuegelassen dass sye ess haben theurer gehacket, vndt die Stath Meister die haben dass lb rindtfleisch. wie auch dass Lämere, vmb 5J/2 vng. auss ge­hackt, die gey M. das lb rindtfleisch vndt Lämmere vmb 5 vng. aber die gey. Meister haben noch die wochen drey Tag därffen hacken. Alss Mantag. vndt Mitvvochen vnd Sambstag.

Item ist auch dieses geschehen allhier in diesen 1684 Jahr, den 18 vnd 19 May. seyn dess Generall von Starnberg seyne Soldaten, alhier auf der Spital wyssen zusammen gefürth Worten, vndt aldta gemusterst, Welches Regementh ist in 12 gumbanien Bestandten, Jedte Companien ist 180 Mann starkh gewest. vndt die seyn zwo nacht ihn der Vorstath herihnen gelegen. In den 4 Viertln. In Jedten hauss. in theils 4 vnd 3 vnd 6 vnd 2. soldadten. Darnach halt dass Hauss ist gewest. vnd die gelegenheit. Aber man hat ihnen nichts därffen geben weiter. Alss nur dass nacht quatyer, Verkosten haben sie sich selber miessen, nach vollendter musterung aber, ist ein soldat erschossen worten. welcher seinen goberaln erschossen hat. vndt zwen haben miessen spilen. Die haben auss gerissen, einer hat 6 geworfen, der andere 2. der das weniger hat geworffen. ist gehenekht worten, in einen Schnöl galgen, auf der Spitel wissen.

Item den 28 May seyn disse Starnbergerischen alhier vndt in der gspanschafft aufgebrochen, vndt nach Prespurckh gemarschiert, haben aber die Baurn auf den därffern, vndt die Burger, alhier. vndt zue Eissenstatt. vnd Rust einen Jed­ten 4 Ellen Leynwanth. zu einen Tschabernackl, den soldaten, miesen mit geben, vndt auch die portion auf 4 tag. Biss zu Endt dess May hat man den fierern, auf die Soldaten miessen mit geben, welches ein Langes winter quatir ist gewest, von 10 october des verwichen 1683 Jahr, biss ihns 1684. auf den 31 May : alss nur 10 tag weniger den 3 Viertl Jahr.

Item am S. Johanny dess Tauffers tag, ist dass Bindtfleisch widerumben wolfeyller worten, vndt ist von einen E, Rath. vndt E. E. Gem. denen fleischackern, alss Stath Meistern, das lb rindt fleisch, zuhacken von Johanny dess tauffers tag. an biss 14 tag, vmb 5 vng. dass Lembere vmb 5 '/2 vng. die gey Maister in heraussern Bencken auf den gra­ben vmb 4 ½ vng. dass lb rindtfleisch, dass Lemmere vmb 5 vng. vnd das Kälber, vndt haben die Stath M : dises er­halten, dass die geymeister in der wochen nur zwen tag darffen hacken, alss Erchtag vnd Sambstag. wan aber disse 14 tag auss vnd verüber seyn, so miessen die Stath M. dass lb Rindfleisch vmb 4 ½ vng., vnd die gey M. vmb 4 vng. vnd dass Junge vmb ½ Vng. theurer dass gräb Leber vndt fleckh solt nicht theurer anssgewogen werten, wie sonst, das lb Leber vmb 2 vng. die fleckl vmb 1 vng.

Item zu auss gang des Manath Juny. haben vnsery Kay. Völcker. den Türeken die Vestung Ficegrath vndt Waitzn weck genohmen, vndt den Türcken bey Waizn grob geschla­gen, von danen seyn sie nach Pest geruckht vndt diselbige Stath auch ein bekommen, vndt darauf Offen belagerth. Goth gebe dass sie solche auch bekommen.

Item den 1 Jully ist vmb 4 Vhr. nach Mith tag ein sol­ches Schaur Wöther kommen, vnd die Hundtzberg. Neubirg Potzman, theils Kolmberg. Neuberg. Wätzer. Mägerlehr. Stainhauffen. Starckner. Hochmueth. Auer. Höller. Lamb-gruber. Kircher. Steiger. Saxgrundt. Breischler. Weitengrundt, Glasser. sehr verderbt vndt erschlagen, die Stainer vndt höllessgrvndt vnd theils Bodten Glaussner. Aber noch Erger, dess gleichen in Haussbergen den Peters tag vor her auch.

Item den 5 Augusty, welches war der Sambstag vor Verklärung Christi, ist Ihr Kay. vnd Königl: May: von Linz widerumben nach Wyen ankommen. Alda widerumben seyn Resydent zu haben. Goth gebe dass Ihme oder seine nach kömling. auch nun vnd zu Ewigen Zeithen, der Türckische Bluedt Hundt, nicht mehr von diser Wien Stath solt vertrei­ben, sondern vor allen feynden alda sicher möchte sein vnd verbleiben.

Ist auch dieses geschehen disen 5 Augusty auff den Abendt. da von Vngerlandt Viel dausendtmall 1000. Hey-schreckh über die Stath gegen der übermass zue geflogen, über eine kleine weyl. seyn er mehr über die Stath gegen Schadtendarff vnd Agendarff zue geflogen, wie ein grosses heer. Vil 1000 mall 1000, vnd vmb vil 1000 mehr. Alss der ersten seyn gewessen, welche aber ihner halb einer Stundt wider zu ruckh seyn geflogen. Vnsser Lieber Herr Goth gebe dass ess nur nichts bösses Beteudte, oder nach sich ziehe.

Item den 3ten September, ist der Heyriche vndt Vier­tige weyn zu gleich angefangen worden vmb 10 vng : zum Leygeben.

Item den 9 September, seyn Ihro Churfürstlich Durch Leuchtigkeit ihn Payrn, mith 12000 Mann nach Offen ge-marschierth. Vndt auss den franckischen vnd Schwäbischen, Kraiss auch 14000 Mann nach Offen zu, der Chur Füerst aus Payrn ihn eygner Pehrsohn ist selber mith seyn fölckern hin ab. welchen Ihro Kay : vnd Königl : May : zu Wyen selber endtgegen zu der Thonaue hin auss gefahren, vnd empfangen, vnd mit Ihme ihn seynen wagen Herein in die Burg gefirth. Vnd die Stuckh 3mall Lassen Lessen vnd Loss gehen.

Item den 12 September ist erst vmb 11 Vhr. zu Mithag, ein solches Schweres Wöther. mith Blitzen, vndt donern gewest, dass ihn Sommer dergleichen nicht ist gewest, vnd hat zu Agendarff ein Bueben vnter einer Holzapfl terein erschla­gen, der doner, wie auch zu Bamgarth einen erwachsen Mans Behrsohn, auf den feldt.

Item den 15 September, ist der Mezen Kohrn schon Vmb 2 fl. 4 gr. der Watz vmb 3 fl. 3 gr. Kay. wehrung wor­den, da dan die Becken dass Bahr Semmel so haben sollen 12 Loth wegen, vmb 2 vng. geben, sie ess aber nur vmb 11 Loth haben bachen wollen dass Bahr semmel, Worüber ein Ersammer rath mit Bewilligung einer Löblichen Gem. die Becker zur Straff gezogen Jedten Vmb 5 fl. oder sollen die Schupffen Lassen machen. Die weil sie ohne Erlaubnus ein Zweyerling Semmel von Ihnen selbsten haben vor 1 vng. geben.

Item den 24 September ist ein solches Regen weter nach mit tag vnd die gantze nacht drauf gewest dass vmb Miternacht der Spitl Bach so angeloffen der Spitl Brücken gleich vnd die meisten Keller auff den Blatz Voller wasser worden, auch vil schadten darinen gethan, theils weyn gestirtz. die nicht ehe verbeilt haben könen werten.

Item nach diesen Viel feltigen regenweter. Hat man miessen anfangen zum Lössen, vndt ist das anbauen vndt Lössen zusammen kommen, aber das Lössen ist.gar gring gewesessen, dass in etlichen Jahren so gering ist gewest nie, vndt Saur dar Bey:

Item zu Eingang dess November seyn vnssere Kay. fölcker von Offen Vnverrichter sachen abgezogen, vndt die meisten Reiter sein zu fuess kommen, dass sye Ihnen drunten vor Hunger Verreckt seyn. Vndt wie gar vor gewiss Bericht ist einkommen dass Biss dreissig 1000 pferde verreckt drun­ten seyn. Aber dennoch seyn sie gar glücklich abgezogen, dass sie alles dar von widerumben haben weck gebracht.

Item Weiln nun so grosse noth ist in gantzen Vnger Landt gewest wegen dess traydt. dass wer eines hat wollen Kauffen, hat miessen ins Öesterreich nach Wyen. Vnd Stockerau reyssen, weiln aber die Öesterreicher haben, die grosse zue fuhr gesehen, vnd den Viel fältigen wucher, den die Handtels Leuth mit den traidt getriben, ist solcher Bass gepsert worten. vndt Herunter der Leyta kein Körnthl traidt herab lassen, fihren, sondern Überreiter Bestelt, vnd den Leiten solches Lassen wecke nemben. Worüber man Bey der Regierung zu Wyen ist einkommen, vndt all da Be­richt, dass man Vnss quatier machen thuet mit Viel fölckern, vnd pferdten. Vndt nichts ist ihn den Land. Von traydt vnd Habern. Vndt sie wollen nichts herein ins Landt auch Las­sen. Alsso miessen wier mit sambt den fölckern grebiern, so ist hernach her auss kommen wer von der Stath hat nach Wyen oder Stockerau reyssen wollen, der hat von Rath auss einen Verfertigten pass miessen haben, dass ers nur auff seine noth ein kaufft, vnd solchen droben zeigen, so Ist einer schon zue gelassen worten, dass ers hat dörffen kauffen, vnd herein ins Landt fihren aber keinen Verkauffer hat man keinen pass geben, so wol der Rath, oder auff den Landt der ficigspan, dass sye auss dem Öesterreich kein traidt haben wollen herein Lassen ins Vngerland, war dises die Vrsach, dass die wueeher vnd vorkauffer droben das traydt haben so Hauffig ein kaufft, vnd solche habens Vngern verkaufft, die da gehultigte Paurn waren, Welche hernach dass traydt den turcken haben sollen zu fihren. Dar auff ists auss kommen, dass man kein traydt hat ins Landt herein wollen Lassen fihren.

Item Weyln aber Vnsser Armee von Offen ist abgezogen Vnverrichter sachen. Vnter dessen aber wycegrath. vndt Waizen, welche sye den Türeken haben weckgenomben Besezt mit Kay. Völckern, der türck ist vnter dessen mit etli­chen 1000 Janitscharn zusammen geruckht, vnd vor Waizen dieselbige auffgeforderth, welche sich gegen ihme her auss nicht ein mall gewörth, sondern gleich angefangen mit den turcken zu tractiern, Welcher Ihnen Versprochen hat. dass sie sicher solten abziehen, aber Ohne gewöhr. Worüber sie die festung Waizen. den Turcken widerumben haben über geben, vndt ohne ober vnd vnter gewöhr auss gezogen, der türckh hat seyn wort gehalten hat Ihnen nichts gethan, Die Rebellen vnter dessen reiten Ihnen nach. Vndt haben auff die ändert halb dausendt nider gemacht, also dass ihrer nicht über 60 man sollen seyn dar von kommen. Auff Gran zue.

Item dieses 1684igste Jahr, ist ein solches Vnfruchtbahres Jahr gewest, in allen fruchten, alsso dass nicht ein Obst, nur das geringste were worten, dass traidt in gleichen ist gar schlecht gerathen, vndt manicher armer Baur Kaum den Samb, ins kinftig erbauet, aber Vil Haydtn vnd Hirsch haben die Leit disses Jahr angebauet, dass ist dennoch so gerathen, dass die armen Leith ihre Lebens mitl ein wenig haben ge­habt. Der Weyn hat gar nichts gerathen, dar auss Leicht ist abzunemben dass wenig ist worten. die weiln der Pischoff nur 130 Emer in Zöhet hat bekommen, vnd haben die Elte­sten Leuth, so alda gelebet haben, von einen solchen feil Jahr in allen sachen, nicht könen wisen, noch könen erdencken, da sie es von Ihren Eltern heten gehört erzöllen. Dass der glei­chen eines were gewessen wie dises 84 igste iahr. Vnd hat Gem. Stadt alhier dieses Jahr auss 1800 lb wolgebauten Weingarten nur 100 Emer maisch gebauet. Welcher most nicht hat erklegt auff die Bedienten vnd Officianten, also dass kein Emer : gem : Stath ist ihn Keller geleget worten von diser 84 Jährigen fechxung.

Item zu Aussgang diesses 1684 Jahr, ist der Mezen Kohrn gewest vmb 3 fl. 7 gr. Kay: der mezen waiz 4 f. Kay. der habern 33 gr. der Heyten der mezen vmb 2 f. 10 gr. der mezen Hirsch vmb 3 f. der mezen Beitelts mell vmb 5 fl. 1,0 gr. der mezen Semmel mel vmb 7 f. 10 gr. dass Viertl Haytn mell vmb 18 gr. die Halb mel zum Bachen vmb 9 vng. die halb griess vmb 10 vng. die halb Haitnes mel, vmb 5'/2 vng. das 1b rindtfleisch In Stath pencken vmb 4'/2 vng. In gey-bencken vmb 4 vng. dass 1b Kein Schweines hat man in den Bencken nicht gehabt, den ess ist gar zu theur gewessen, den wen einer hat ein schweyn gekaufft ist ihme dass 1b wol vmb 8 vnd 9 vng : Kommen. Vnd ist noch kein Speckh dar ge­west, die halb Bon ist vmb 5 vng: gewest die halb geraten Brayn vmb 7 vnd 8 vnd 9 vng: vnd noch grob genueg. die halb heirigen weyn vmb 8 vnd 7 vng. der ein firtige die halb vmb 10 vng. dass lb Saltz vmb 12 vng. in Zentner vmb 10 fl. Kay. bey Gem. Stath alhier. gestorben seyn dieses iahr Bey den Evangellischen 339ich den verleihe Goth in der Erdten eine sellige vnd sanffte ruch, Vnddar malls am Jenen grossen tage, eine frölliche aufferstehung, vnss aber allen zu seiner Zeith eine sellige nach farth.

Gebohren bey vnss Evangellischen sein dises 84 Jahr 148. die Lass der Liebe Goth wachsen vnd zuenemen an al­ter weissheit vnd gnadte bey ihme vnd allen menschen. Copullirt seyn ihn vnssern Evangellischen Bethauss worten 74 Bahr, denen gebe vnsser Lieber Goth bey disen Kumer hafftigen Zeiten, dass Liebe tägliche Brodt, vndt Erhalte sye in gueter Einigkeith, dass durch Ihren stände gothes Reich möge erbauet werten.

Item ist auch dieses vor Bey gangen, zu endt dises Jahr Ehe man hat angefangen zum Steurn auff den rath Hauss, dass die gem : hat verlanget, man solt solche gewissenhafft anschlagen, darmit sich keiner habe zubeklagen, er gebe zu Vil steur, von seynen Vermögen, vnd immer einer der Vil hat, der kämm, gar gring durchj. Also hat demselben E. E. Rath wollen nach kommen, vnd den 24ern ein solches decreth schrifft herauss geben, dass sie haben miessen von Hauss zu haus den Burgern, einsagen, dass ers hat miessen Schrifftlich seynen 24er geben, wie Vil er lb weyngarten hat, vnd in welchen gebürg sie liegen, vnd wie Viel er Joch überlendt Aecker vnd wissen hat, Welches Decreth herr Mathias Preyner alss herr Stathrichter geschriben vnd also gelautet.

Einen Jedten Burgersman, auch Inwohnern In Summa allen vndt Jedten, so In diser König, frey Stath Öedenburg wohnen, wirt anbefohlen, vnd dass Obrigkeitlich, mit allen Ernst, dass ein Jeder der Bürgerliche Heysser, Mayrhoff, vnd Überlendt Grundtstuckh alss Weyngarten, Aecker vnd Wissen haben Schrüffilichen Ihren Vorgesezten 24ern, über­geben dass solche dem Künfftigen Sambstag (welches war der 8 December) denen Deputierten Herrn, auch auff dem Rath Hauss Sall, durch gedachte Hr. 24ger mögen, Vnfehlbahr, richtig Eingehendtiget vndt übergeben werden, da mit dadurch die Steuer gewissenhafft mögen eingerichtet werden. Also ein Jeder Weingarten wie Viel lb. Ein ieder überlandt Acker, wie Viel Joch. Ein iedte überlandt wissen wie Viel tagwerig Vndt wo Jedtes Grundtstuckh Lige, vnd dass schon bey der Auff den rath Hauss Verfaßten Straff, dan gleich wie dieser Befelch ganz gewissenhafft, also wierdt auch der Bür­gerliche Gehorsamb mit Ernst erfordert.

Weyln nun die Burger solchen Ernstlichen Obrigkeithlichen Befelch seyn nach kommen, Vndt alles schrüfftlichen ihren Hr 24gern ein gehendtiget, wass ein Jedter in seynen Vermögen fier Grundtstuckh hat, so Hat vnter dessen E. E. rath auss ihm mitl gewisse herrn Deputierth, wie auch auss einer Löblichen gem. die Hr 24ger nebenst denen 4 Bergmeistern, vnd ihn der Ihnern Stath auch andere gewissenhafftige Hr. sambt den gem. Vormundtern, die da gar reufflieh Betrachtet, was ein Jedtes Hauss, in der Stath, wie auch Inder Vorstadt,ein Jedes lb weyngarten, ein Jede Joch Acker, ein Jedes dagwerk Wyssen, kan vnd soll Steur geben, wie hernach zu vernehmen, vnd zu Ersehen, absonderlich, wegen der weyngarten vnd Aecker, wie auch der wisn, die weyn­garten sein alle nach den A B C : ein getheilt worten.

A. Die Angerer das lb sol Steur geben 3 vng. Aertzgrueben dass lb 4 vng. Aur die gueten biss wo sich der rothner an­fangt dass lb 5 vng. die schlechtem Aur herauf dass lb 4 vng. Altenburg zu Mörwisch dass lb 4 vng.

B. Badtner die gueten, biss auff die Öeten von wolfs her auss, dass lb 6 vng. Badtner von diser Öeten, biss zu den Kaufweingarten dass lb 3 vng. Brunhietl dass lb 2 vng. Bamgarten zu rust : dass lb 4 vng.

C. Claussner Hoche vnd Lange, biss auf die öeten her auff dass lb 6 vng. die andern Clanssner biss an die Höllessgrundt dass lb 4 vng Creuzweingarten dass lf 1 vng.

D. Dutlösser, dass lb 2 vng.

E. Eyssner, dass lb 4 vng. Ertburger die Ober Ertburger die Vntern dass lb, 3 vng. dass lb 2 vng. Ertburgerscheyben dass lb 3 vng.

F. Felberbruner dass lb 2 vng, frothner dass lb 4 vng. fraunheutl dass lb 3 vng.

G. Gaue dass lb 2 vng. glasser dass lb 3 vng. Goltberg das lb 4 vng. grasner dass lb 2 vng, Greffner dass lb 2 vng. greisser ober vndt vntere, dass lb 2 vng. gärten vor den Michaels­thor, vnd Judtenfreithoff dass lb 3 vng.

H Haydter dass lb 4 vng. Haussberg dass lb 3 vng. Himmelsthron dass lb 2 vng. Hoche Härmlehr vnd von schwa-benbergern biss auf die Öeten, herab dass lb 4 vng. Harm­lehn hin ab die schlöchten dass lb 2 vng. Hochmueth so auff der wolfser ihre Aecker stossen, dass lb 5 vng. Höller das lb 4 vng. Hollesgrundt dass lb 3 vng. Huntzberg dass Ib 4 vng. Heyl. Creuzer dass lb 2 vng. >

I. Ingerlehr dass lb. 3 vng. Irnfrüdt dass Ib. die kalten 4 vng. Irnfrüdt die warmben dass Ib. 2 vng. Ircher dass lb 3 vng. Junge Weingarten dass lb. zu Harcke 3 vng.

;.

K Kayndarffer dass lb. 2 vng. Kamrath dass Ib. 4 vng Kolmberg dass lb. 4 vng. Kauffweingarten dass lb. 3 vng. Kolmberg die schlöchten 2 vng. von des Stathpfahrer weyngarten herauff. Kronberg dass lb 4 vng. Kyeberg die gueten dass lb. 4 vng. heroben die raissbeissigen Kieberg das lb 2 vng. Kürcher Lange vndt Kurtze dass lb. 6 vng.

L. Langschilling ausser des Zausig. In vntern Orth dass Ib.3 vng. Langschilling hereinwerts dess Zaussig das lb. 2 vng. Laymb. gruber zu wolffs das Ib. 4 vng. Laimb. Gruber zu Mörwisch. dass lb. 2 vng. Lewer In Poten, dass lb. 3 vng. Lewber Ins gesambt die andern, dass lb. 4 vng.

M Mägerler die Langen dass lb. 5 vng. Magerler die Kur­zen gegen den stainhauffen dass lb. 4 vng.

N Neuberg dass lb. 4 vng Neybürg zu Wandarff dass lb. 3 vng.

P Plachner dass Ib. 2 vng. Poltesbamgarten dass lb 2 vng. Potzman die gueten dass Ib. 3 vng. Potzman ein 10 heroben bey den Aeckern dass lb. 2 vng. Preischler das lb 3 vng.

R Rämisch das lb. 6 vng. Roxgrundt das Ib. 1 vng. Rabenkropff dass Ib. 3 vng. Rinssler dass lb. 3 vng. Rosengarten dass lb. 3 vng. Ratenbedter dass lb. 4 vng.

S Saubruner das lb. 1 vng. Saxgrundt dass lb. 4 vng. Sauriessl dass lb. 2 vng. Setzl zu Mörwisch das lb. 3 vng. Stainpiechel alda, dass lb. 3 vng. Stainer ins gesampt, das lb. 6 vng. Stainhauffen Biss auff dess Pohln herauf dass lb. 5 vng. reyffbeissigen stainhauffen das lb. 3 vng. Starckner dass lb. 5 vng. Steiger ins gesampt dass lb. 4 vng. Schwabenberg dass lb. 4 vng. Seyenreimb dass lb 3 vng. Scheuchner dass lb. 3 vng. Sülberberg dass lb. 3 vng. Stinckebrun dass lb. 3 vng. Schlögeln dass lb. 4 vng.

T Tieffenweg das lb. 1 vng.

V Vllmüzer dass Ib. 3 vng. Voglgesang zu Rust dass lb. 4 vng.

W Wayer das lb. 3 vng. Weitengrundt Insgesambt dass Ib. 3 vng. Wüterer das lb. 4 vng. Wysser Ins gesambt das lb. 3 vng.

Z Zahrhalbn dass lb, 2 vng.

Die Joch acker solt geben Steuer 1 gr. Die grammet wysen dass daberich 2 gr. Die harten wisn das daberig 1 gr.

Weiln nun die meisten Burger dises hernach vor guet angesehen, Jedoch etliche, weiter hin auss gesehen, wass dis-ses grund taxssiern mechte auss zichten, vnd wolten ess ha­ben einen schayn zu einen Grundbuch auff zu richten. Ist sol­ches wider Vnterstellig verbliben, vnd diese miehe vnd arheyt so da etliche tag angewendet ist worten. war alle vmb sonst vnd ist noch Bey der alten Vnortnung der steur anschlagen verbliben.

Anno 1685 Jahriges Begebenheit. Seitenanfang
Item Weiln die Vngern allenthalben diesen Wünther über die Teutschen In quatiern widerumben haben miessen, hat auch vnssre Stath ein Ehrliches miessen Leydten. doch nicht in Natura, den dess Herzog von Lothring seyn quatier ist alhier bey vnsser Stath gewessen, welche Leuthe sich sel­ber verkost haben, vnd mir Ihnen Manathlich 1800 fl. Kay. haben miessen geben, auch vor etlich 80 pfert Hey vnd Ha­bern, die steyer hambischen haben die Rabau In zwey Manath auss gefressen dass die meisten Därflfer seyn Lahr wor­den, die Baurn weckgeloffen, dass sie zu Endt dess february. haben auss den quatier, auss der Rabau in Oesterreich gehen miessen dass sie dar ihnen nichts mehr zu fressen haben ge­habt, also dass die Armen Leuth in der Rabau die Hund vnd Katzen Essen haben miessen vor Hunger, dass sie ihnen so­gar nichts übrigs haben lassen.

Item den 28 february ist auch ein anschlag alhier ge­macht worten, wegen der soltaden, hat ein Jedter Burger so Vil miessen geben, alss er Steuer hat geben, welche aber sonsten gewerb haben gehabt, denen hat man was mehreres an­geschlagen.

Item zu Aussgang dess Manath february. Ist der mezen waytz vmb 3 fl Kay. 10 gr. gewessen, der mezen korn vmb 2 fl. 10 vnd 8 gr. der mezen Habern vmb 32 gr, der heyrige weyn die halb 8 vng. der viertige 10 vng.

Item den 10 Marty haben die fleischacker alhier alss Stath meister, dass lb, rindfleisch vmb 1 gr. Begehrt zu ha­cken, weiln aber ein E. rath vnd eine Löbliche gem. ihn ihr begehren nicht gewillet, sondern ihnen zur Antwort geben ess sey Jezund keine Zeit dass man dass fleisch solte theuer hacken Lassen, In deme sie in der fasten nur Täglich zwo Penck offen halten, vnd ist auch nie gehört worden, dass man den fleischhackern in der fasten dass fleisch hat lassen theurer hacken alss sie es vor her gehacket haben, Ein E. rath hielt ihnen vor den nuzen so sie vnter der Zeit hero gehabt haben, den man ihnen auch wol vergunet, Jedoch solten sie vns nicht so hart drucken, sondern gedencken die armetey so vnter der Burgerschafft vnd andern armen Leuten ist, sie aber zur Ant­wort gaben, Ess sey ihnen nicht möglich dass sie könten die fasten durchj dass Ib. rindfleisch vmb 41/2 vng hacken sondern Ihr Jahr were auss, E. E. rath gibt ihnen drauff widerumben zur antwort, sie solten sehen, wass sie thun, dass sies Ihn das künftig nicht gereuen thuet, vnd man ihnen wass drauss erwachssen thut, sollen sies niemandt alls Ihrer Hartneckigkeit zuschreiben sie gingen drüber ab, vnd verbliben Bey Ihrer wol gefasten meinung, Ein E. Rath begerth die gey meister herein vnd Lest ihnen zu dass sie alle tag haben hacken dörffen, vnd Lest ihnen dass Ib. rindt fleisch hacken, vmb 4 ½ vng. die fasten durchj wie ess vor dem die Stathmeister ge­hackt haben. E. E. Rath. Lest Ihnen den 19 Marty den Stath meistern auff dass Rath hauss einsagen, nach dem sie erschi-nen, haben sie miessen mit Zwen hr. dess raths vmb die Ladt heymb gehen, vndt solche von den Zöchmeister dem Johann Hänssl ab hollen. vnd auff dass Rath hauss bringen, sie aber haben dass Geldt welches In die Ladt gehörrig vor hero her auss genommen, also dass die Ladt Lerer ist gewest, Weiln ess aber an dem gleich war, dass etliche solten frey gesaget werten, so hat E. E. rath hr. Mezger, vnd hr. Wachsmann auss dess Raths mittl dar zue depbutiert, vnd Vnparteiische Handt werks Leuth auch dar zu Erfodtern lassen, dess glei­chen die geymeister Bey ihnen den Stathmeistern einkaufft waren, vnd haben den Hr. Tobias Schneider zu einen Zöch­meister gemacht, welcher schon auff die 20-ig Jahr ein eingekauffter Stathmeister war, aber vor diss mall nicht gehacket, welche alsso Balt die andern frey gesaget, auch andere Junge Meister worden, dass die alten Sathmeister nichts dar bey zu thun haben gehabt, In dem nun der alte Zöchmeister Johann Hänssl abgesezezet, vnd auss Befelch E. E. rath. dass geldt weiln sie verrathen seyn worten, den neyen H Zöhmeister in die Ladt miessen Bringen, wie auch andere sachen so sie we­cke genohmen. Alss Bahr tuch vnd mantl vndt ist in Zwi­schen auss den alter meistern der friess gestorben, weiln sie aber, ihrer Artickl nach nicht so verhalten wie es Billich hete seyn sollen, ist demselben von den neyen Hr. Zöchmeistern dass Barthuch, vnd mantl nicht geben worten, dass er werrre ihren Handtwerckh nach zur Erten Bestätiget worten. Weiln aber den neyen fleischhacker meistern, dass fleisch hacken, so wohl in Stath pencken drinen als her austen dass fleisch ha­cken zum Ostern ist auff ein Jahr gelassen worten. Alss dass Ib. rindtfleisch biss auf Johanny vmb 5 '/2 vng. dass Kelbere vmb 6 vng, in gey penckhen vmb '/2 vng. wolfeiler, seyn dem­nach, die alten Stathmeister, am grinen donerstag vor einen E. E. rath vnd einer Löblichen Gem. mit einen Supplicieren einkommen. Vnd vmb gnadt gebeten, ihnen ihre hartneckigkeit zu verzeichen. vnd gebeten dass man Ihnen dass fleisch­hacken wolle vergünstigen, sie wollen ess hin fiero nimer thun, sondern die Stath mit guten fleisch versehen, ist ihnen demnach auff ihr bithen die zwe Benck bei den hintern tohr her aussen, vnd drinen in der Stath auch zwo zuegelassen worten, denen jungen Meistern hat man vor Zug gelassen zu dem Besten Bencken, welche ihnen gefallen, auch die Lüss halben theil, den neyen Jungen meistern zue geeignet, vnd den alten meistern von E. E. rath aufferleget, dass sie zu den neuen Hr Zöchmeister den E. E. rath eingesezet, vneingesagter, vnd vnbegerter sollen kommen vnd sich nach Handwereks Brauch, weiln sie sich so sehr versündiget haben, wider ihre artickel abstraffen Lassen zu dem Endte hat E. E rath auss ihren mitl dar uu verortnet, Hr Mezger vndt Hr. Wachsman, auss einer E. Gem. aber Hr. M. Vogl (?) vnd hr Abra­ham Lewb E. E. rath aber. Behahlt Ihnen ihre Straff noch bevor.

Item den 26 May haben alle Burger widerumb alhier, eine neue Soldaten Steur miessen geben, vndt widerumben so Viel alss er Steuer gibt.

Ist auch dises geschehen In den Monath Appril. dass Ein E. rath vndt E. E. Gem. Betrachtet, dass die holten al­hier In der Stath wohnet, dass Jahr durchj ein ieder solt drey daberig gem. Stath Hauen gen. vnd die Ledtigen Weyber oder verwitibte Weyber 3 daberig in der grin arbeit arbei­ten. Vnd ist in der Stath, vnnd herausten In der Vorstadt In einen Jedten Viertl, Ein Haur richter gesezet worten, wel­cher auff Begehren der gem. Stath übergeher, wan sie ess Brauchen, denen Holten haben miessen ein sagen, dass sie den andern Tag miessen In die robeth gen Hauen, vnd ist der erste Haur richter gewessen in der Stath der Halbwachx. In ersten Viertl Georg Sohnleytner, in änderten Viertl Jobst Lechner In den driten Viertl der Mosser, in den Vierten Viertl der Bauhoffer.

Item in diesen Jahr. Haben sich die Köffer in vnssern Weingarten, widerumben Heuffig, eingefundten. vnd in sol­chen gebürgen, da man es sonst nie erhört hat, dass die Koffer darihnen solten schadten gethan haben, alss wie Heur. Alss ihn Potzman, Kolmberg, Kainrazen ist fast kein spats gebüerg gewessen, worihnen sie nit Schadten gethan heten. Dessgleichen auch die Hayschreckhen nach dem See herumb biss auff Rust. da doch die Ruster, hin auss mit Lallichern gangen, vndt solche auff geiaugt, gar Viel Mezen abgefangen vnd vergraben, haben ihnen dennoch, dass grass alles abgefressen : vnd ihn ihren traitern sehr grossen schadten getan.

Item denen fleischhackern, ist von E. E. Rath. vnd E. L. Gem. dass fleischhacken, von Johanny des tauffers Tag biss auff Michaelly, Wolfeiler zu hacken, aufferleget worten. In Stath pencken das lb rindfleisch vmb 5 vng. von alten schoffen auch vmb 5 vng. dass junge Lemmere das lb 5% Kälbere 6 vng In geypencken Jedtes vmb ½ vng wolfeiller. welches sie den auch also gethan haben.

Item seyn die Soltadten Heur erst den 8 vndt 10 Juny auss den quatiern ihns felt gangen, seyn aber dieses Manath noch nicht zusammen in ein feldt Lager, die Regementer ge­rucket, sondern nur dort vnd da auff den passen gelegen, also dass sie nichts belagert, noch sonst wass dentiert heten.

Item zu auss(gang) des Monath Juny. ist Goth sey Lob vnd danckh gesaget, der Mezen Korn vmb 2 f Kay. der schön­ste Pecken Waiz vmb 3 f. Kay. 5 gr. gringerer Waiz vmb 2 f. 15 gr. 2 fl. 6 gr. vnd ist von Stockerau durch Crawaten vnd andern Handtels Leuten Traydt vndt Brodt sath zue gefierth worten, vndt ist Brodt hier feyl auf den Marckh gewessen, dass gar zu Pasau ist gebachen vndt auff den wasser herunter gefürth worden, Ist zwey 1b Kornes Brodt vmb 7 vng verkaufft. nach den gesatz der Inspector auff den Blatz. Dan den die Vngern die meisten hier dass Brodt vndt traidt auf den Blaz haben miessen kauffen.

Hingegen haben die Teutschen Volcker. so ihn Wünter quatiern, in Vnger Landt heyr herihnen gelegen, in disen Manath. Alss May vnd Juny. starckh exequiert den Leuten weiln sie kein Geldt gehabt solche manath geldter. den Officiereren zu Bezahllen, all ihr Viech weckh getriben vnd ver­kaufft, da den die meisten Baurn von den Heyssem entloffen. die solteten haben hernach die Edelleuth welchen die Baurn gehörth, in nahmen Ihrer Baurn Exequieret, vnd haben sehr übel mit den Edl Leuten gehaust, da den die auff den granizen herumb. solches vermist, dass die teutschen so übel an wollen. Haben sie ihre Bestes, nach der festung Schimöck geflicht, vndt sich zur gegen wöhr wollen stellen, worüber schon 3 Regementer seyn Commentirt worden. Auff sie loss zu gehen, wie man aber Ihr Kay. May. berichtete wass daraus dörffte erfolgen. Hat solches miessen vnterwegen bleiben, vnd haben solche 3 Regementer nach Crawaten miessen reissen, seyn alss den so Viel Vngerische Leith heroben bey vnss ihn der Stath Peteln gangen, welche anfenglich von den Tathern hernach die zwey Wüntherquatier durch die Teutschen. Vmb dass Ihrige seyn kommen, solche Baurn, die vor her 12 ochxen 12 Ross 30 Sau. Hert Schoff. Jährlich biss 300 schöberl vnssere Haur alhier bey ihnen trunden geschnitten ha­ben, hernach alhier bey vns den klein Brodt nach gen, weyln man ess anfänglich nicht hat wollen. Herein in die Stath Lassen Haben sie die Nestl in feldt grast vndt gessen. da­raus zu schliessen, wie die Leuth haben Hunger Leidten miessen, vnd wie Goth, die Verschwendung seyner gaben an den Vngern gestrafft hat. die vor hero. Keine Rindten an den Waizen Brodt haben mögen Essen, sondern solche wecke gechnidten. vnd den Hundten vorgeworfen, vnd dass Sprich­wort zu den Teutschen gesagt. Du teutschy hast Weisj Hauss. Aber schwarzj Brodt. Ich aber hab schwarzj Hauss vnd weissy Brodt, iezt aber haben sie anstath des weissen Brodt nestl anstadt der Hiner vndt gens. Vndt Lemmcr. Hund vnd kazen, Goth Behiete vnss ferner, vnd regiere vnss, dass wier seyne gaben nicht missbrauchen darmit es vns nicht auch alsso gehe.

Item den 15 Jully Ist nachmitag vmb 5 Vhr von Märterstorff her über Zemingdarf. Zagersdarf. Klingenbach. Sygendarff, vnd gar nach Mörwisch, ein solches schaur wöther gewest, vnd in allen fruchten auff den felth vnd weyngebürgen grossen schadten gemacht, absonderlich zu Mörwisch. die Haydter altenberg Laymgruber vnd Herichner goltberg, wie auch ihre Satz, vnd Seez bey Hauss sehr der schlagen.

Den 24 Jully hat sich nach mitag vmb 2 Vhr über den walth gegen den Haussbergen zue abermall ein schweres schaur wether Erhebt, vndt in der Haussbergen ein wenig ge­nascht, aber die Sülberberg vnter der miten in den Botn hin ab. Die Stinckenbruner. Junge weingartn, der Neckenmarcker ihr ganzes geburg die Koberstorfferische Herrschafft, dass Loitelspurgische Günserische vnd Schaebringische Weyngebürg. Auff die Helfte erschlagen.

Item zu Aussgang dess Manath Jully Ist Goth Lob. der mezen Kohrn vmb 25 vnd 28 gr. auff den Blaz erkaufft wor-ten von Vngern widerumben die gersten auch vmb 25 gr. der Waiz vmb 2 f vnd 5 gr. welche arme Vngern, schon in die zwey Jahr her. dass traidt selber haben alhier auff den marckh, von den Crawathen. so von Öesterreich solches her­ein gefirth haben, miessen kauffen. vnd ihn ihr Landt hin ab fihren, dar auss zu ersehen ist. wen vnss die Vngern kein traidt zu fihren, wie gschwindt grosse theuerung wirt, in Vnssern Landt, Goth wolle ferner Segen, darmit die grimige theurung sich in eine wolfeylle Zeith, möge nebenst den Edln fridten verwandeln.

Item den 15 Augusty haben die Kay : Völcker den Türcken Bey Gran In die flucht geschlagen vndt 5000 Türcken nider gemacht 23 Stuck vndt alle Bokaschy von Ihm bekommen, da die Andern so Neuheussl Belagert haben, seyn Ihnen worden, dass der feyndt ist nun mehr Goth Lob In die flucht geschlagen, haben sie solche Vestung mit Ernst angriffen, vndt den 19 Augusty mit gesturmbter Handt eingenohmen, vndt alles darihnen nider gemacht, Worüber den 26 Augusty alhier In allen Kürchen, dass te Deum Laudamus ist gesungen wordten, vndt die Stuckh auff den Pastei­nen 3 mall Loss geschossen seyn worden. Gott Lass solche Vestung nihmer mehr in des Türeken seyn gewalth kommen, sondern gebe dass mir ihm noch mehr abnehmen.

Item In den September Manath, In der quatember wochen, ist ein solche gfrier eingefallen, dass die Weingarten In Österreich, vndt nach dem Leyte Berg, vnd der Eissenstadt Herumb alle verderbt da die weynber noch nicht auff die Helft sein weich gewessen, auch in Haydten vnd Hirsch. In Öesterreich vnd Vngerlandt allen erfrört, dass vmb Viel dausendt mezen schadten, ist geschehen durch diese gfrier, Wor auff dass trayt geschwindt theuer ist worden, Alss der mezen Korn vmb 2 fl. Kay. der wayz vmb 3 fl. Kay. 5 gr. die gerste vmb 33 gr. der Habern 16 gr. Dessgleichen das lb rindtfleisch ist auch theur worden vmb Michaelly. Alss in Stath pencken dass lb vmb 6 vng. in geypencken vmb 5 ½ vng Dass alte Lemere auch in diesen werth wie dass rindtfleisch. dass Junge Lemmere aber nach den gesicht, vnd dass Käl­bere das schweyne dass lb vmb 7 vng. Vndt solches haben vnss die fleischhacker nur biss auff Andrey vmb diesen werth versprochen zu hacken, Lenger könten sie nicht, den dass Viech, wirt alle Tag Theurer.

Vnter dessen seyn die Kay. Teutschen föleker In Ober Vngern hin ein gangen, den Töckely die Stäth widerumben wecke genohmen, alss Eperies vor welcher der Jenerall Scholz, in einem Sturmb so ihm diese Eperisser haben abge­schlagen, 500 soltadten eingebiest hat, Weillen aber 12 Regementer her nach hin ein seyn Beordtert worten, vnd dass Jenerälität der Kaperary hat bekommen, mith Welchen die Eperisser haben angehebt zu traktieren, vnd vnter Ihro Kay. May. Schutz zu ergeben hat man die Rebellen dess Tökelly. welche er zur guarison hat hin ein gelegt, Lassen abziehen, vnd ist ein Kay. guarison von Teutschen Volckern hin ein geleget worten.

Von danen ist die Kay. Arme, vor Kaschau geruckt, welche sich auch hefftig mit Stuckh schiessen, her auss auf die teutschen gewerth haben, der Töckelly ist vnter dessen nach gross Wartein zu dem Türckischen Wascha geraist, vndt Hilff begerth. wider die Teutschen dass er solche von Kaschau möchte abtreiben, Welcher Wasche, den Töckelly solt herlich Empfangen haben, vndt zu gleich gastiert nach den gastmall aber solte ein Janitsar mit einen Brieff von den Türckischen Kaysser, zu dem Wäsche seyn kommen, wie der Wäsche solchen Brief lest, so ist darihnen gestandten, er solte den Töckly fangen, vnd in Eyssen vnd Bandten schla­gen, vnd nach Constantinopel hin ein schicken, Welchen Befelch der Wascha nach kommen, vndt den Töcklly gefangen vndt in Eyssen vnd Bandten geschlagen, vndt auf einen wa­gen gesezet, vnd durch Janitscharen vort nach Constantino­pel geschicket, Weilen aber der Petterroty, auch mit den Töcklly bey den Wasche ist zu Wartein gewest, hat er also Balt denselben zu einen fürsten an stath dess Töcklly wollen einsezen, über die Rebellen, mit disen Vorwandt, der töcklly hat von seinen Türckischen Kaysser wollen abfallen, vndt zu den teutschen Kaysser gehen, derowegen habe er ihm mies-sen fangen vndt hin ein schicken. Weil er seinen Aydt schwur gehalten hat, so er seinen Türkischen Kaysser gethan hat, der Pertrozy hath aber änderst sich Besunen, Ist mit manier den Tücken durchgangen, vndt solches den Herrn Jenerallen Caprary Berichtet. Vndt vmb Kay. perthon gebethen, welche er auch Erlanget, Velcher ist also Balth hin ein in Kaschau geschicket worten, solches den Kaschauern zu berichten, wie ihren fürsten töcklly der Türckh habe gefangen genohmen, vndt sie sich keiner Hilff von ihm zu gewarten haben, wor­über sie sich also Balth den Kaysser widerumben alss ihren rechtmessigen Herrn haben ergeben, die Rebellen so noch biss 11000 seyn gewest. seyn auch alle auf des Keyssers seiten über gangen, weiln der türckh ihren Graff töcklly hat fan­gen lassen, welchen Ihro May : alsso Balth quatier hat gege­ben vndt Bahr Manath solt vndt die übrigen Örther so der töcklly seithero hat ihnen gehabt widerumben alle weckgenohmen. Biss auff dass Schloss Munkatsch. Alss welche eine überauss feste festung ist. Vndt die töckllin darihnen sampt ihren Kindtern vndt Schatz ist, welche woll von den Kaysserlichen ist alsso Balth Belagerth worden, aber nichts dar vor gerichtet, Vnter dessen aber seyn Viel Zeitung eingeloffen wie der türckh den töckly habe lassen Balt Hencken, Balth sey er Köpfft. Balth habe er ihm auff dass Meer schicken Lassen, doch hat man nichts gewisses In ein drey Mannath könen Ihnen werthen wie ess doch mit Ihme Stehet, allein sein frau die hat sich in Munkatsch forthan wacker gewerth gegen den Kaysserlichen Herauss.

Item zu Aussgang dies October seyn die hr. Pattris Jesuwiten In die Stath hin ein kommen. In dass Witnetische Hauss, vnd Ihr Grolleumb heraust in der Vorstath Verlassen. Vnd Hauss, vnd andery Leuth drein vmb den Zinss herein genohmen, vndt drauff die schullen Vorthan drinen gehalten, vnd den Grothes Dienst darneben in der Georgen Kirch.

Item vmb Andrey sein die herrn fleischhacker selber kom­men, zu dem Herr Burger Meister Hr Leopold Nätl vnd angedeut daas sie wollen das 1b fleisch vmb einen Halben vng. wolfeiler Hacken, dass ist aber darumben geschehen, nach deme sie vernohmen, Wie dass zu Wyen die fleischhacker, sein alle in die Verwahrungkeith (sic) worden. Vndt haben ihn Eyssen vor der Burckh sollen den Blaz scherren, die weillen sie so eine Muethwillige theurung Haben wegen dess fleisch eingefürth. ehe wen sie dass Haben gethan. haben sie Viel 1000 fl straff geben Vndt hernach dass fleisch wollfeiler gehackth. Alss vmb 3'/2 Kr. die Vnsserigen aber alhier ha­ben ess in der Stath von andre an, biss auff Ostern vmb 1 gr. das lb rindtfleisch miessen Hacken, in geypencken herausten. Zwey Ib. vmb 9 vng vor herr hats die gem. gebethen si sollen ess vnss nur Biss auff das neye iahr vmb 6 vng dass lb Ha­cken. Da hats geheisen Bey ihnen ess were nicht miglich son­dern man wirts vmb dieselbige Zeith miessen vmb 7 vng. essen, aber ess ist nicht wahr worden, mier haben ess vmb 5 vng gessen. Ingleichen haben wier zu Eingangs dess Novem­ber widerumben den quatierstandt Bekommen, Alss den Her­zog von Lothring. Hat die Stath Monathlich in geldt miessen geben. 1800 fl Kay. ohne der pferdt so sie vnterhalten hat miessen, die Stall Knecht so zu den pferdten haben gehört, sein in der Vorstath gelegen in quatiern. Jedoch ist keiner bey seynen wirth gelegen, sondern alle 14 tag, ist er mit sei­ner Balleten so ihme der 24er hat geben, nacher gangen, zu einen andern, vndt dieser hat ihm wegen der Ligerstath. vnd Serfis, wegen 14 Tag. geben, vor den tag 2 Kr. vnd solches quatier der stall Knecht ist von einen Viertl ihn das 2 kom­men. Dieses Jahr ist noch wol Weyn gewachssen aber der nicht nach den See ist gewachssen ist sehr Saur worten, Je­doch die halb vmb 8 vng gesezet worten zum Leygeben.

Zu Aussgang diess Jahr ist der Mezen Waitz gewest vmb 2 fl. 10 gr. dass Korhn vmb 38 gr. die gersten vmb 35. der Habern vmb 16 gr. die Viertige Halb weyn vmb 12 vng. der heyrige vmb 8 vng. dass rindtfleisch in Stath pencken das Ib. 5 vng. dass Kälberne 7 vng. dass schweine vmb 7 vng. In geypencken alles vmb einen halben vng weniger.

Seitenanfang