Termine

Montag, 04. Dez: Filmnachmittag, Deutsches Kulturhaus /Rejpál Haus Ödenburg / Sopron Várkerület 7.
Montag, 01. Jan: Filmnachmittag, Deutsches Kulturhaus /Rejpál Haus Ödenburg / Sopron Várkerület 7.

Aktuell sind 726 Gäste und keine Mitglieder online

Von einem Nogl an der Wand,

do nimmt der Schurl in die Hand
die Dudl, hot scha Mousan gnua
tog-täglich seitli in der Fruah.
Der rote und der schwoarze Hund –
Nit reinrassig, sunst owa gsund –
Hobn sich vatrogn bei ihrer Pflicht,
denn politisch woarns jo nicht.

 
Hobn d´Sauholt schön zusammen g´holtn, -
A Beispiel hättns für die olt´n
Gemeinderäte kinnan sein,
de d´Leut es auseinander treibn.
 
Der Holta hot dann af dergossn
In die Dudl kräftig einiblosn.
Die Sau sein drauf in einem Saus
Aus der Gossntürl heraus,
hobn sich vereinigt, wias scho woar
zu einer richtigen Schweineschoar.
Begleitet von zwei Schweineherren,
ihr wißts eh schon, die Schweine-Bären.
 
Den ganzen Tog dann auf der Weide
Hobns zum Unterschied von heute
Umwöltbewußt gelebt die Schweine,
kaum G´stank mit gmocht, wie ich so meine.
 
Wenn auch beim Huamtreibn af der Gossn
Die Sau mitunter folln hobn lossn
Ein paar braune Häufelien,
owa die Luft, die Luft woar rein.
 
Autor: Johann Erhardt